Slavica Sedic-Pässler

In erster Linie verstehe ich mich als Gestalterin und das Leben als eine Art von Wahrnehmungs-Schule. Von daher spielt es für mich auch keine so große Rolle, ob es sich dabei um Architektur, Mode-Design, Gartengestaltung, das Zubereiten einer Mahlzeit oder das Vorbereiten einer Yoga-Stunde handelt.Seitdem ich mit Yoga begonnen habe, nimmt meine Begeisterung dafür kein Ende: dieses umfassende Übungssystem integriert nicht nur Körper, Geist und Seele, sondern bringt auch tiefgreifende transformative Prozesse in Bewegung!

Meditation in der Bewegung und die damit verbundene Möglichkeit der Energie-Lenkung im Körper waren mir schon länger vertraut: seit Mitte der 90er Jahre praktiziere ich Tai Chi Chuan, Chi Gong und Butoh - Tanzimprovisation. 2004 schloss ich eine Lehrerausbildung für das Chi Gong der vier Jahreszeiten ab. 

Seit 2008 intensive Yoga-Praxis im Yogaraum Leverkusen mit Kathrin Rottmann, seit 2010 regelmäßiger Iyengar-Yoga-Unterricht bei Hiltrud Lichter in der Kölner Südstadt, 2017 Anusara® Yoga Elements Lehrer- Ausbildung bei Anapurna in Köln mit Christina Lobe, Ana Goos und Andrea Boni.

Das Praktizieren von Yoga bedeutet für mich vor allem, sich selbst besser kennen zu lernen, um dann immer bewusster aus einer inneren Freiheit heraus mein Leben zu gestalten und  dankbar zu sein für den Weg, das Lernen und die Inspiration.

"Verkörpere dich jetzt! Beim Einatmen das All. Beim Ausatmen..."

Namaste.