Allgemeine Geschäftsbedingungen von Anapurna Yoga

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)
1. Geltungsbereich
Für alle Lieferungen von Anapurna Yoga an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
2. Vertragspartner
Der Kaufvertrag kommt zustande mit :
Anapurna Yoga
Weissenburgstrasse 14a, 50670 Köln
Inhaber:  Ana Goos
Tel. 0221/966 795 98
e-mail: info@anapurna-yoga.de
3. Angebot und Vertragsschluss
3.1 Die Darstellung der Produkte / Angebote auf der Anapurna website stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. (Irrtümer sind vorbehalten.)
3.2 Durch Anklicken des Buttons [ anmelden] geben Sie eine verbindliche Bestellung der  enthaltenen Angebote ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung  durch  E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.
4. Workshops, Ausbildung, Reisen
4.1.Werden bei Workshops und Ausbildungen ohne triftigen Grund (Verletzung oder Krankheit) die Anmeldung storniert, werden 50% der Anmeldegebühr einbehalten. Bei einer Stornierung von 14 Tagen bis 1 Tag vor dem Workshop bzw. Ausbildung, behält Anapurna Yoga 100% des Anmeldebetrages.
4.2. Bei Workshops, Immersions,Lehrerausbildungen und Reisen  behält sich Anapurna vor, bei Eintreten besonderer, nicht vorhersehbarer und von uns nicht zu vertretender Umstände  (wie z. B. Krankheit oder Ausfall der Referenten bis zum Workshopbeginn)  den Workshop zeitlich zu verlegen, ersatzweise einen anderen Referenten einzusetzen oder die Veranstaltung abzusagen.Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl (diese beträgt jeweils 50% der maximalen Workshopteilnehmerzahl pro Workshop) behalten wir uns vor, den jeweiligen Workshop zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In diesem Fall bemühen wir uns, die Workshopteilnehmer spätestens 7 Kalendertage vor dem geplanten Workshopbeginn zu informieren. Im Fall der zeitlichen Verlegung eines Workshops können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung eventuell schon überwiesener Workshopgebühren wählen. Im Fall der ersatzlosen Absage des Workshops werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche wie z. B. Reise- oder Hotelkosten bei Änderungen oder Absage eines Workshops, bestehen nicht.
5. Zahlung
5.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per EC- Karte oder Lastschrift oder Sofortüberweisung.
6.Mitgliedschaften und Karten
61.Es gibt Mitgliedschaften mit einer Laufzeit von1, 6 und 12 Monaten. Es wird monatliche Zahlungsweise durch Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren als auch einmalige Zahlung zu Vertragsbeginn angeboten. Bei Mitgliedschaften mit monatlicher Zahlungsweise sind die Beiträge jeweils am Monatsanfang durch Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren zu zahlen. Bei einer abgewiesenen Lastschrift erheben wir eine Gebühr von 10€. Bei Verträgen mit Vorauskasse ist der Betrag zu Beginn der Vertragslaufzeit komplett zu zahlen. Einmal geleistete Zahlungen werden nicht zurückerstattet. Laufzeiten: Die Mitgliedschaften verlängern sich nach Ende der vereinbarten Laufzeit automatisch von Monat zu Monat, sofern keine fristgerechte Kündigung erfolgt ist. Sie sind nicht auf Dritte übertragbar. Vertragspausen von Mitgliedschaften: Innerhalb eines Vertragsjahres ist eine Vertragspause von maximal 4 Wochen möglich. Die Abwesenheit muss jedoch mindestens 2 Wochen betragen. Längere Vertragspausen als 4 Wochen sind innerhalb eines Vertragsjahres ausgeschlossen. Kündigung: Die Mitgliedschaft kann mit einer Frist von 4 Wochen zum Ablauf der vertraglich vereinbarten Laufzeit gekündigt werden. Maßgeblich ist der rechtzeitige Zugang der Kündigung bei Anapurna. Eine Kündigung muss in Schriftform an: Anapurna Yoga, Weissenburgstrasse 14a. 50670  Köln erfolgen. Diese Regelung gilt erst nach Ablauf der vereinbarten Erstlaufzeit. Das außerordentliche Kündigungsrecht bleibt bestehen.
Karten:Es gibt 10er und 3er-Karten. Je nach Vertragsabschluss gelten diese Karten mit begrenzter Laufzeit. 3er-Karten können nicht verlängert werden. Die Laufzeit der Karten beginnt jeweils ab der ersten Nutzung. Die Karten sind nicht auf Dritte übertragbar.

7.Haftung
7.1.Für mitgebrachte Wertgegenstände und Garderobe übernehmen wir keine Haftung. Wir haften nicht für selbstverschuldete Unfälle. Ebenso wird für sonstige fahrlässige Pflichtverletzung nicht gehaftet. Der Kursteilnehmer informiert den Yogalehrer über eventuell bestehende körperliche Einschränkungen und gesundheitliche Störungen, die seine Fähigkeit zur Teilnahme am Yogaunterricht beeinträchtigen könnten, auch wenn er diese für geringfügig hält. Änderungen der Anschrift und der Bankverbindung des Mitglieds sind Anapurna unverzüglich mitzuteilen. Bei zurückgewiesenen Lastschriften aufgrund von fehlerhaft mitgeteilten Kontodaten wird eine Bearbeitungsgebühr von 10€ erhoben.
8.Öffnungszeiten/Änderung des Kursangebots
8.1. Anapurna behält sich vor, den Kursplan bzw. die Öffnungszeiten in zumutbarer Weise zu ändern. Eine Schließung des Studios bis zu zwei Wochen pro Kalenderjahr hat keine Auswirkungen auf die Laufzeiten und Zahlungsbedingungen der Mitgliedschaften als auch auf die Karten.  
9.Salvatorische Klausel
9.1.Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen ganz oder in Teilen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und ihre Einbeziehung in den Vertrag nicht.
10.Einsicht in den Vertragstext
10.1.Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen.Vertragssprache:Die Vertragssprache ist deutsch.